Varroabehandlung mit Nassenheider Verdunster

  • #7421
    Profilbild von Konrad

    Bienenhalter

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox

    Hallo Bienenfreunde,

    ich habe nach dem Varroakalender am letzten Montag den 8.8.16 bei schönem warmen Wetter den Nassenheider Verdunster am Vormittag reingehängt. Nach 24STd.-Kontrolle war die Verdunstrate bei knapp unter 15ml. Da dann schlechtes kälteres Wetter angesagt war, habe ich auf den großen Docht gewechselt. Nun nach 5 Tagen sind lediglich von 180ml nur 50ml verdunstet, also etwa 10ml pro Tag. Laut Beschreibung sollten es aber mind. 15ml pro Tag sein. Was mache ich jetzt? Ist das sehr kritisch?

    VG

    Konrad

    #7424
    Profilbild von Stefan

    Bienenhalter

    Standort: Balkon
    Behausung: BienenBox

    Hallo Konrad,

    ich würds vom Ergebnis abhängig machen. Wenn ordentlich Varoen fallen scheint es zu reichen. Wenn nicht musst Du nachlegen.

    Ich hatte das Problem letztes Jahr auch. Habe dann 2 Verdunster reingehängt. Ist eigentlich auch gar nicht so verkehrt, da die Dinger für Zargen mit kleinerem Volumen gedacht sind, als die BB. Will meinen, 15ml wirst Du aller Wahrscheinlichkeit schon brauchen.

    Gruß

    Stefan

    #7437
    Profilbild von Stefan

    Bienenhalter

    Ich suche Mentor

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox

    Ich habe das gleiche Problem. Den Verdunster gefüllt und eingehangen. Nach 24 Stunden waren 20ml weg. So weit, so gut. Dann bin ich eine Woche im Urlaub gewesen und wollte nach Rückkehr den leeren Verdunster rausnehmen. Aber Pustekuchen: Das Ding war noch zu 2/3 gefüllt trotz guter Temperaturen. Der Docht war ordentlich nass, daran konnte es eigentlich nicht liegen. Nun habe ich mir MAQS bestellt für die zweite Behandlung, scheinbar bin ich sogar für den angeblich narrensicheren Nassenheider noch zu doof..

    #7439
    Profilbild von Konrad

    Bienenhalter

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox

    Hallo Zusammen,

    danke schon mal. Ich werde mich doch noch beim Imker erkundigen.

    Beste Grüße

    #7477
    Profilbild von Stefan

    Bienenhalter

    Ich bin Mentor

    Ich biete Bienenvolk
    Schwarm: Ableger

    Standort: Garten, Dach, Balkon
    Behausung: BienenBox, Magazin-Beute

    Warum nehmt ihr kein Thymovar? Mir scheint, das ist für die Bienchen deutlich weniger stressig und für den Imker auch.
    Wurde mir von einem Bio-Imker empfohlen und scheint super zu funktionieren.
    Grüße
    St.

    #7607
    Profilbild von Martin

    Bienenhalter

    Standort: Dach, Balkon
    Behausung: BienenBox

    bei mir sind im nassenheider auch 50ml drinnen geblieben die einfach nicht verdunsten wollten, troz dass nach den ersten 24h die verdunstungsmenge bei 25ml lag, also am oberen limit. am wetter kann es eig auch nicht gelegen haben, war ja die letzten 2 wochen durchgehend warm.

    #7608
    Profilbild von Kai

    Bienenhalter

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox

    Hall zusammen,

    habe seit Juli diesen Jahres Bienen und möchte eine Varroabehandlung machen.

    Wer hat schon mal das Thymovar verwendet und vor allem wie?

    Auf die Rähmchen paßt es ja nicht wirklich, wegen des benötigten Abstandes, da der Deckel dann nicht zu schließen ist, wo wird es also deponiert und welche Menge nehmt Ihr so?

    Bei mir sitzen die Bienen auf 15 Rähmchen, wovon 6 das Brutnest bilden, der Rest ist die Menge Honig der Einfütterung, mit der sie hoffentlich den Winter gut überstehen.

     

    Schönen Gruß,

    Kai

Betrachte 7 Beiträge - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.