Umgang mit leeren Waben

  • #5941
    Profilbild von Andreas

    Bienenhalter

    Standort: Balkon
    Behausung: BienenBox

    Da sich mein Volk letztes Jahr schließlich auf 25 Rähmchen ausgebreitet hatte, habe ich nun eine Menge leerer Waben in der Box hängen. Soll ich die einfach drin lassen, damit nicht so viel neu gebaut werden muss, oder soll ich sie entfernen und bei Bedarf zur Erweiterung des Brutnests wieder rein hängen? Das Wachs sieht teilweise schon dunkel aus, ist aber erst im letzten Jahr entstanden.

    Vielen Dank im Voraus und beste Grüße von

    Andreas

    #5945
    Profilbild von Rainer

    Bienenhalter

    Ich bin Mentor

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox, Top-Bar Hive, Magazin-Beute

    Hallo Andreas,

    du solltest jetzt zum Neustart im Frühjahr die Rähmchen neu ordnen. D.h. du beginnst auf der Fluglochseite mit 2 Leerrähmchen oder ausgebauten Rähmchen mit leeren Waben. Dann kommt das Brutnest, anschließend wieder 2 Rähmchen. Wie immer am Ende mit dem Schied abschließen.

    Alle überzähligen Rähmchen kannst du dann hinter dem Schied aufbewahren.

    Evtl. die leeren Waben auf Wachsmottenbefall überprüfen. Leicht erkennbar an den Fraßgängen im Wabenwerk und am weißen Gespinst auf den Waben. In diesem Fall die Waben entsorgen oder einschmelzen.

    Grüße
    Rainer

    #5949
    Profilbild von Andreas

    Bienenhalter

    Standort: Balkon
    Behausung: BienenBox

    Vielen Dank für die Antwort! Kann ich auch ausgebaute Rähmchen mit leeren Waben hinter dem Schied aufbewahren, oder fangen die Bienen dann an, sie zu besetzen? Einige verirren sich gerne mal hinter das Schied.

    Grüße von

    Andreas

    #5950
    Profilbild von Rainer

    Bienenhalter

    Ich bin Mentor

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox, Top-Bar Hive, Magazin-Beute

    Klar, ein paar sind da immer, aber wenn beim Brutnest noch genügend freier Bauraum vorhanden ist, fangen die Mädels hinter dem Schied keine neue Baustelle an.
    Diese umgehängten Waben einfach etwas vom Schied abrücken, also in Richtung brutlochferne Seitenwand.

Betrachte 4 Beiträge - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.