Trennung zusammengewachsene Rähmchen über das komplette Brutnest

  • #8687
    Profilbild von WL

    Bienenhalter

    Ich suche Mentor


    Behausung: BienenBox

    Hallo zusammen,

    ich habe bedingt durch einige Fehler im letzten Jahr folgendes Problem:

    ein Teil meiner Rähmchen ist massiv zusammengewachsen, isnbesondere im Kern des Brutnest. Nun würde ich gerne ein Absperrgitter reinsetzen um diese Rähmchen im Laufe des Jahres rausnehmen udn austauschen zu können, da so ja gar keine Durchsicht / Behandlung / Honigernte möglich ist. Die Frage ist, wie ich das am „Humansten“ für die Bienen durchführen kann. Ideal wäre es sicherlich, die Königing zu finden und zu versetzen und dann das Absperrgitter vor den ganzen Klumpen zu setzen. Ist das irgendwie möglich? Kann man irgendwie herausfinden, wo die sich gerade befindet? oder gibt es andere Möglichkeiten, das Problem zu lösen?

     

    Danke & Gruß

     

    Wolfram

    #8688
    Profilbild von WL

    Bienenhalter

    Ich suche Mentor


    Behausung: BienenBox

    Achja, und nochwas: Am besten mache ich das ganze vor dem Schwärmen, oder? In der jetzigen Form habe ich ja überhaupt keinen Überlick, kann also weder den Zeitpunkt herausfinden, noch es verhindern…

    #8692
    Profilbild von Andrej

    Bienenhalter

    Ich bin Mentor

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox, Warré Beute, Top-Bar Hive

    Hallo Wolfram,

    im Sinne einer Brutpause, wie in der konventionellen Imkerei, kann man sicher mit der gefundenen Weisel und einem Königinnenabsperrgitter oder einer Bienenflucht arbeiten. Aber das ist ja nix, was man so routinemäßig macht. Das will sicher gut durchdacht und vorbereitet sein. Hat jemand anderes in der Runde hier Erfahrung damit?

    Andrej

    #9184
    Profilbild von Thomas

    Bienenhalter

    Ich bin Mentor

    Standort: Garten
    Behausung: Magazin-Beute

    Ich bin ewig spät mit meiner Antwort. Wenn das  Thema bis jetzt nicht gelöst ist, nichts mehr vor dem nächsten Frühjahr machen, denn dabei kann die Königin drauf gehen. Dann würde ich im Frühjahr (frühestens Mitte April) vom Rand her den Klumpen mit einem langen Messer aufschneiden und dabei die Königin suchen. Langsam und mit viel Rauch arbeiten … viel Erfolg. Wenn´s dann trotzdem schief geht, können die Bienen eine neue Königin ziehen

Betrachte 4 Beiträge - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.