Rähmchen wohin und Boden wann raus?

  • #5981

    Bienenhalter

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox

    Hallo,

    ich bin noch etwas verwirrt, wo man die Rähmchen bei der Erweiterung hinhängt: Die allgemeine Anleitung zur Erweiterung lese ich so, dass man nur 2x Rähmchen zur Erweiterung direkt neben das Brutnest hängt und danach immer nur ganz ans Ende neben den Trennschied. Beim Beispielverlauf (Zeichnung) scheint es aber so, dass man immer Rähmchen neben das Brutnest und neben den Trennschied hängt. Wie ist denn die richtige Vorgehensweise?

    Außerdem habe ich noch nicht ganz verstanden, wann und wie lange der Boden raus sollte. In der Anleitung zur Erweiterung steht „bis im nächsten Jahr“ draußen lassen. Aber sollte er nicht auch vorher schon (zur Varroabestimmung, im Herbst, etc.) drinnen sein? Könnt ihr mir hier auch noch mal ein Feedback geben? Danke.

    LG, Susan

    #5984
    Profilbild von Rainer

    Bienenhalter

    Ich bin Mentor

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox, Top-Bar Hive, Magazin-Beute

    Hallo Susan,

    die Frühjahrsdurchsicht wird bei schönem Wetter und Temperaturen deutlich über 15° durchgeführt. Je nach Region und Frühlingsverlauf dürfte das Anfang bis Mitte April sein. Zu diesem Zeitpunkt sollte es bereits ausreichende Tracht geben, so dass überzählige Futterwaben aus dem Stock entfernt werden. Diese Wintervorräte benötigt das Volk jetzt nicht mehr, das es bereits neues Futter einträgt.

    Du hast nun also nur noch Waben mit Brut und darüber einen mehr oder weniger breiten Futterkranz. Bei dieser ersten Frühjahrsdurchsicht und -erweiterung ordnest du die Rähmchen neu, d.h. du beginnst auf der Fluglochseite mit 2 leeren Rähmchen. Danach kommt das komplette Brutnest, anschließend noch 1-2 leere Rähmchen, am Ende das Schied.

    In den nächsten Wochen und Monaten beobachtest du die Entwicklung, und hängst immer wieder 1-2 neue Leerrähmchen an das fluglochferne Ende des Brutnests ein. Es wird also immer zwischen Brutnest und Schied erweitert. Solange das Volk wächst, wirst du nur gemischte Waben in der BienenBox haben, also Waben mit Brut, Pollen, Futter und/oder Drohnenzellen. Irgendwann werden dann fluglochfern die ersten Waben auftauchen, die komplett mit Futter gefüllt sind. Wenn du jetzt erweitern musst, dann hängst du ebenfalls 2 leere Rähmchen ein, aber eines davon neben das Brutnest, das zweite kommt als letztes Leerrähmchen vor das Schied. Die Futterwabe(n) befinden sich also zwischen den beiden Leerrähmchen, so wie es die Grafik zeigt.

    Was den Boden anbetrifft, so würde ich den Ende April raus nehmen und bis zum Herbst auch draussen lassen.

    Viele Grüße
    Rainer

    #6020

    Bienenhalter

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox

    Danke sehr, Rainer!

    #6080

    Bienenhalter

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox

    Hallo,

    ich habe nun doch noch eine Frage zur Erweiterung: Vor ca. einer Woche hatte ich ein Rähmchen zur Erweiterung neben das Brutnest gehängt. Das letzte Rähmchen mit Brut war nur auf einer Seite  (Richtung Flugloch) bebrütet, heute war nun auch noch die andere Seite mit „normaler“ Brut belegt. Ausserdem war das neu eingehängte Rähmchen bebrütet, jedoch mit Drohnenbrut. Ist das ok so oder evtl. ein schlechtes Zeichen (Drohnenbrütigkeit)? Und falls ok, Sollte nun ein neues Rähmchen hinter die Drohnenbrut (also zwischen Trennschied und Drohnenbrut) oder noch davor (also zwischen „normaler“ Brut und Drohnenbrut) gehängt werden?

     

    Vielen Dank im Voraus,

    Susan

    #6089
    Profilbild von Rainer

    Bienenhalter

    Ich bin Mentor

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox, Top-Bar Hive, Magazin-Beute

    Hallo Susan,

    nein, das ist kein schlechtes Zeichen, sondern es ist jetzt einfach die Zeit, in der die Völker Drohnenbrut anlegen. Also ganz normal.

    Du erweiterst immer am Ende, also keine Rähmchen zwischen das Brutnest hängen. Die Mädels wissen am besten, welche Art von Brutzellen sie anlegen wollen.

    Grüße
    Rainer

    #6090

    Bienenhalter

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox

    Puh, danke, dann bin ich erst mal erleichtert!!

    #8809
    Profilbild von Sandra

    Bienenhalter

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox

    Liebe Susan lieber Rainer

    Seit 1 Woche lebt ein Schwarm (1.5 kg) in der Bienenbox und hat 5 Rähmchen bis zur Hälfte ausgebaut (Siehe Bild – weiss leider nicht wie man das hochladen kann….). Keine Ahnung ob da eine Königin drin ist… von Stiften oder Deckel habe ich noch nichts gesehen, möchte den Mädels aber auch Zeit lassen. Und ich kann das was ich sehe, noch nicht wirklich richtig interpretieren…

    Bezüglich Erweiterung im ersten Jahr habe ich ein bisschen Mühe mit den Anleitungen. Im Bienenbox-Buch stimmen Text und Bild nicht wirklich überein. Im Text heisst es, dass man ein Rähmchen nicht am Ende dazuhängen soll, sondern zwischen zwei Rähmchen, die gerade Waben haben. Auf dem Foto im Buch hingegen zeigt das Bild die Erweiterung 1 x Rähmchen am Ende auf der Fluglochseite und eines am Ende vor dem Trennschied.

    Auf der Webseite Bienenbox fand ich nur den Hinweis, dass die Rähmchen nach der Brut eingehängt werden (so wie Rainer oben beschrieben hat).  Was ist am Anfang zu tun, nach wieviel Zeit habt nach 1 Wocheihr das gemacht?

     

    Zum Boden: Auch hier finde ich keine eindeutigen Hinweise, im Kurs war der Boden nur Thema nach dem Winter als es in den Bienenboxen der Teilnehmenden Schimmel gab.

    Bei einem neuen kleinen Schwarm tendiere ich dazu, den Boden drin zu lassen, damit es die Bienen kuschelig warm haben. Die Bienen haben bis nach dem Mittag ziemlich viel Sonne, am Nachmittag komm dann der Schatten. Soll ich nun Boden drin lassen oder nicht?

    Herzliche Grüsse

    Sandra

     

     

    #8886
    Profilbild von Rainer

    Bienenhalter

    Ich bin Mentor

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox, Top-Bar Hive, Magazin-Beute

    Hallo Sandra,
    Thema Erweiterung:
    die Erfahrung hat gezeigt, dass es keinen erkennbaren Unterschied macht, wo genau man Rähmchen einhängt. Daher würde ich dir raten, einfach immer am Ende des Baubereichs (fluglochfern) 2 leere Rähmchen als „Neubau-Reserve“ einzuhängen.
    Man muss dann auch gar nicht lange suchen oder überlegen, sobald man sieht, dass an den neuen Rähmchen Wabenbau entsteht, hängt man wieder 2 neue ein.
    Boden rein oder raus:
    ein Thema, auf das es keine einfach Antwort gibt. Denn es hängt auch stark vom Standort ab. Ist dieser windgeschützt und sonnig, dann würde ich den Boden raus machen. Ist es eher zugig und/oder recht schattig, dann kann er auch drin bleiben.
    Und wenn man sich so gar nicht entscheiden kann, dann wäre auch ein Mittelding denkbar: man teilt den Boden etwa in der Mitte, lässt den hinteren, fluglochfernen Teil immer drin, nimmt nur die vordere Hälfte raus. So hat man nach unten keine ganz so große Öffnung.
    Grüße
    Rainer

    #8887
    Profilbild von Sandra

    Bienenhalter

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox

    Wow, super, danke für die Antworten! Darf ich noch eine Anschlussfrage bezüglich Erweiterung stellen: Wir haben gestern gesehen, dass zwar an allen Rähmchen gebaut wird/wurde, allerdings jeweils nur bis zur Mitte der Rahmenhöhe. Die Waben sind so nicht wirklich stabil und müssen bei der Durchsicht gaaanz sorgfältig gedreht werden…

    Ich würde gerne warten, bis die Damen die Rahmen etwas mehr nach unten ausbauen, bevor ich neue Rähmchen einhänge. Allerdings möchte ich auch nicht, dass es denen zu eng wird, zumal unten das Flugloch ist. Könnte ja der Grund sein, warum sie nur bis in die Mitte des Rähmchens bauen. Wie denkst Du darüber, kann es nachteilig sein, wenn man zu früh erweitert?

    #8889
    Profilbild von Rainer

    Bienenhalter

    Ich bin Mentor

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox, Top-Bar Hive, Magazin-Beute

    Nein, ein „zu früh“ gibt es im Grunde nicht, höchstens ein „zu spät“.
    Wenn du neue Rähmchen einhängst, dann heißt das ja nicht, dass die Mädels an den älteren Waben plötzlich aufhören zu bauen, und sich statt dessen auf die neue Rähmchen stürzen. Vielmehr werden sie die leeren Rähmchen nützen, wenn sie es für erforderlich halten, und sich ansonsten auf ihr „Zentrum“ konzentrieren.
    Mach dir also nicht allzu viele Gedanken. Lieber 1-2 Rähmchen zu viel, als eines zu wenig.

    #8890
    Profilbild von Sandra

    Bienenhalter

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox

    Wunderbar, jetzt bin ich beruhigt! Ich danke Dir sehr.

Betrachte 11 Beiträge - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.