Brutnest Rähmchen austauschen

  • #6187
    Profilbild von Jan

    Bienenhalter

    Ich suche Mentor

    Standort: Balkon
    Behausung: BienenBox

    Hallo Bienenfreunde,

    ich bin mit dem Frühjahr ganz zufrieden soweit. Mein Volk kam auf Kuntzsch-hoch allerdings ohne Ohren da in anderer Beute gewesen. Nun will ich diese „alten“ Rähmchen langsam ersetzen wegen Handling in der Box. Ich würde per Trennschied das Brutnest auf eine Seite ohne Königin bringen und warten bis Brut raus ist.

    Wann mach ich das am besten?

    Was setze ich wo ein? (Ich habe ja auch bereits auf „neuen“ Rähmchen Teile des Brutnestes sitzen)

    Meine Strategie derzeit wäre auf Mai warten auf den größten Bautrieb und so auch gleich den Schwarmtrieb ausbremsen. Oder gibts dazu Gegenvorschläge?

    Ich freue mich auf Ratschläge, Hilfe und Kommentare

    Danke

    #6195
    Profilbild von Rainer

    Bienenhalter

    Ich bin Mentor

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox, Top-Bar Hive, Magazin-Beute

    Hallo Jan,
    ich würde fluglochnah einige neue Rähmchen einhängen, und abwarten, bis dort Wabenbau + Brut vorhanden ist. Das sollte um diese Zeit relativ schnell gehen.
    Danach 2-3 weitere weitere Leerrähmchen hinter die neuen Rähmchen hängen, anschließend das Trenngitter, dahinter die alten Rähmchen.

    Entscheidend ist, dass du dieses Trenngitter-Rähmchen wirklich 100% „königinnendicht“ einsetzt, besonders unten am Gitter muss man da gut aufpassen.

    #6202
    Profilbild von Stefan

    Bienenhalter

    Standort: Garten, Dach, Balkon, Garten, Dach, Balkon
    Behausung: BienenBox, Magazin-Beute, BienenBox, Magazin-Beute

    Hallo Rainer, „aufpassen“ ist gut, aber wie bekommt man das wirklich dicht, denn bei mir ist da noch reichlich „Luft“ zwischen dem Trenngitter-Rähmchen und dem Gitterboden. Da rätsele  ich schon die ganze Zeit wie ich das dann mache…
    LG
    St

    #6204
    Profilbild von Rainer

    Bienenhalter

    Ich bin Mentor

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox, Top-Bar Hive, Magazin-Beute

    Moin Stefan,

    ja, das ist tatsächlich nicht ganz so einfach bzw. erfordert etwas Sorgfalt.
    Den Beespace zwischen Rähmchen und BienenBox-Seitenwand bekommt man dicht, in dem man einen Streifen Pappe oder eine dünne Holzleiste an die Seitenteile des Rähmchens klebt. Den Abstand unten zwischen Rähmchen und Gitter bekommt man mit einem Streifen Schaumstoff verschlossen. Dieser hat den Vorteil, dass er auch dann gut „bienendicht“ macht, wenn das Gitter nicht 100% straff gespannt ist.

    Und dann muss man noch auf den kleinen Spalt achten, der sich hinter der Auflageschiene befindet. Da kann man ein kleines Holzstückchen oder ein Stückchen Schaumstoff rein drücken.

    Das Ganze muss ja nicht 100% abgeschlossen sein, es sollte eben nur kein Spalt > 4mm vorhanden sein.

    Grüße
    Rainer

    #6211
    Profilbild von Stefan

    Bienenhalter

    Standort: Garten, Dach, Balkon, Garten, Dach, Balkon
    Behausung: BienenBox, Magazin-Beute, BienenBox, Magazin-Beute

    Habe gerade mal etwas experimentiert. Eine aufgeschnittene Rohrisolierung aus Schaumstoff mit einem Durchmesser von 3,5cm am unteren Ende des Trennrähmchens angebracht, macht die Sache dicht.
    😉

    Grüße aus Köln
    Stefan

Betrachte 5 Beiträge - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.