Absperrgitter? / Bienen bauen "halbrund"…

  • #6749
    Profilbild von Sabine

    Bienenhalter

    Standort: Balkon
    Behausung: BienenBox

    Hallo,

    ich habe 2 Fragen: zum einen wird seit diesem Jahr ja auch ein Absperrgitter im Shop verkauft – ab wann setzt man das optimalerweise ein und wo dann?

    Die andere Frage: meine Bienen bauen jetzt halbrund, d.h. in der Mitte der Rähmchen stimmt alles, aber zu den  Seiten hin ziehen sich die Waben schräg zum nächsten Rähmchen, so dass beim Herausziehen die Waben zerreißen. Was soll ich denn da tun?

    Ich habe seit Anfang Mai einen großen Naturschwarm in meiner Bienenbox.

    Danke schon mal und schöne Grüße

    Sabine

    #6750
    Profilbild von Rainer

    Bienenhalter

    Ich bin Mentor

    Standort: Garten
    Behausung: BienenBox, Top-Bar Hive, Magazin-Beute

    Hallo Sabine,

    für das Trenngitter gibt es zwei Verwendungen:

    • um zum „Umwohnen“ eines Ablegers einen Teil der Beute abzutrennen
    • um die Königin auf eine bestimmte Anzahl von Bruträhmchen zu limitieren, wenn man auf etwas mehr Honigertrag aus ist.

    Beides somit recht spezielle Anwendungsbereiche. Für das normale imkern in der BienenBox ist es nicht erforderlich.

    Was das schräge bauen der Waben angeht, so ist das von Volk zu Volk unterschiedlich. Die Mehrzahl der Völker baut recht exakt, nur bei den ersten 2-3 Rähmen (fluglochseitig) kommt es öfters mal zu einem leichten Schrägbau. Aber es gibt eben doch immer wieder mal ein Volk, das seine eigenen Vorstellungen vom Wabenbau hat.

    Man kann den exakten Wabenbau dadurch unterstützen, dass man die Unterkanten der Schiffsrumpfleisten mit heißem Bienenwachs bestreicht. Die Mädels halten sich dann meist an diese Vorgabe, aber eine 100%-Garantie ist das natürlich auch nicht.

    Viele Grüße
    Rainer

Betrachte 2 Beiträge - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.